Von

Trainingserfolge deutlich sichtbar

Jugend

Die Firebirds gestalteten das Rückrundenspiel gegen den Spitzenreiter deutlich ausgeglichener. Gut fünf Monate nach der überaus deutlichen Auswärtsniederlage (106:40) und genau eine Woche nach ihrem einzigen Sieg in der Kreisliga U16 empfingen die Sollner Firebirds am 21.04. den souveränen Spitzenreiter TSV Weilheim für ihr letztes (Heim-)Spiel der Saison. Bereits vor der Partie war absolut klar, dass diese selbst bei einer eine hohen Niederlage der Weilheimer absolut keinen Einfluss mehr auf die Tabellenplatzierungen beider Teams haben würde.

Dennoch gingen beide Mannschaften sehr engagiert zur Sache. Coach Vanja hatte sich für dieses Spiel eine besondere Strategie ausgedacht und das Sollner Team zweigeteilt, in ein Team Fire und ein Team Birds, um nach der Partie das bessere Team mit einem kleinen Schokoladen-Pokal zu ehren und die Motivation trotz dieser eindeutigen Ausgangslage zu erhöhen.

Wie sehr dieser Plan aufging konnten die verwunderten und teilweise begeisterten Zuschauer in weiten Phasen der Partie bestaunen, denn die Gastgeber blieben über lange Zeit in Schlagdistanz, vereitelten reihenweise Schnellangriffe und leichte Körbe der Gäste und sorgten stattdessen für sehr zahlreiche eigene Wurfchancen. Allein das Wurfglück war ihnen leider nicht hold, weshalb die Niederlage mit 39 : 62 zwar erneut deutlich, aber bei Weitem nicht so hoch wie im Hinspiel ausfiel.

Für den TSV Solln spielten: Aleksa (16 Punkte, 5 von 10 Freiwürfen, 1 Dreier), Tim-Alexander (7, 3/7), Benni (5, 1/2), Moritz (4, -), Hakan (3, 1/1), Justus (3, 1/4), Kyri (1, 1/2), sowie Karim, Leonard und Lovis

Die Firebirds bedanken sich bei all ihren Zuschauern und Fans für die tolle Unterstützung!

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.