Von

Erneut Federn gelassen

Jugend, News

Die Firebirds blieben auch in Weilheim chancenlos

Was kann man an einem Samstagmorgen besseres tun, als durch das wunderschöne oberbayerische Voralpenland zu reisen?
Bei den momentanen Wetterverhältnissen bliebe da wohl noch die Alternative, es sich im heimeligen Bett nochmals kuschelig einzurichten.

Nach einer kurzfristigen Spielverlegung in diese für Schüler unmenschlich frühen Wochenend-Morgenstunden und einigen Diskussionen über diese Alternativen fanden sich dennoch 9 Spieler, um die Reise nach Weilheim anzutreten. Leider hatte unser bisheriger Topscorer Kyriakos einen Terminkonflikt und es fehlten noch einige weitere unserer bisherigen Leistungsträger im Kader. Somit traten die Sollner zu Spielbeginn mit drei erstmaligen Startern an.
Dagegen konnten die Hausherren, deren Herrenteam aktuell den fünften Platz in der Bayernliga Süd belegt und die bereits seit vielen Jahren auch eine feste Größe auf Bezirks- und Kreisebene in allen Jugendalterstufen sind, auf eine Menge Erfahrung zurückgreifen.

Dieser Unterschied wurde leider gleich zu Beginn überaus deutlich, denn während die Gäste aus dem Münchner Süden zögerlich und zaudernd ins Spiel kamen, machten die Weilheimer Jungs kurzen Prozess und zeigten fast nach Belieben, wer hier der Herr im Hause ist. Auch eine Auszeit des Gästecoachs Bastian Golic bereits in der dritten Spielminute änderte leider nichts daran, dass es nach sechs gespielten Minuten bereits 26 : 0 stand. Erst ein erfolgreicher Treffer durch Janick löste die Sollner Handbremse etwas und die Gäste konnten im restlichen Viertel mit 9 Punkten noch etwas Boden gutmachen.
Beim Stand von 32 : 9 starteten die Sollner zwar auch mit den ersten Punkten ins zweite Viertel, aber die spärlichen Erfolge wirkten noch immer lediglich wie Nadelstiche gegen die munter und unverändert konzentriert aufspielenden Gastgeber.
Beim Halbzeitstand von 64 : 21 hieß es somit Wunden lecken und ein realistisches Ziel für die zweite Halbzeit zu finden.
Die Firebirds einigten sich darauf, durch konzentriertere Verteidigung den Weilheimern mindestens 10 Punkte weniger zuzugestehen. Dies wurde dann auch phasenweise gut umgesetzt, allerdings waren die Kräfte natürlich bei beiden Teams schon etwas aufgebraucht und die Trainer entschieden sich auf beiden Seiten, auch ihren Ersatzspielern etwas mehr Einsatzzeit zu gönnen.
So endete das dritte Viertel mit 86 : 31, das Spiel schließlich mit 106 : 40 und es zeigte sich wieder einmal überdeutlich, das die in der Vorsaison noch so erfolgreiche Mannschaft noch immer nicht auf dem Niveau der oberbayerischen Kreisliga West U16 angekommen ist.

Für den TSV Solln kämpften tapfer: Aleksa (15 Punkte, 1 von 2 Freiwürfen), Tim-Alexander (9, 1/2), Justus (8, 0/2), Janick, Karim, Moritz und Tom (je 2, -), sowie Benny und Ramy.

Am kommenden Samstag begrüßen die Firebirds wie gewohnt um 17:30 Uhr die Spielvereinigung Höhenkirchen aus der parallelen Kreisliga des oberbayerischen Kreises Mitte (dort derzeit im Tabellenmittelfeld) zu einem Freundschaftsspiel.
Wie immer freuen wir uns auf zahlreiche Zuschauer und Unterstützer!

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.