Von

Wildcats: Erneut perfekter Start in die neue Saison

Jugend, News

Mit einem knappen 51:48 gewannen die Wildcats ihr erstes Spiel in der zweiten Saison verdient gegen SV Mammendorf.

Von Beginn an sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Mit 4:0 Punkten legten die Wildcats vor, doch schon die zweite Spielminute gehörte den Spielerinnen aus Mammendorf, die mit zwei Treffern ausglichen.  So lief es über das gesamte erste Viertel, das 12:12 endete. Besonders erfreulich war, das Vier der Sollner „Starting Five“ punkteten. Einziger Wehrmutstropfen waren die drei Fouls, die Annabel bereits im ersten Viertel kassierte.

Im zweiten Viertel konnten die Mammendorferinnen viel zu viele leichte Punkte einfahren, es fehlte einfach an einer konzentrierten Verteidigungsarbeit der Sollnerinnen. Dies führte am Ende des Viertels zu einer leichten Führung von 19:24 für das Team aus Mammendorf.

Die zweite Halbzeit folgte und diese begann mit einem Bomben-dritten-Viertel. Während in der letzten Saison die Wildcats im dritten Viertel immer komplett den Faden verloren, spielten dieses Mal die Mädels groß auf. Konzentriert in der Abwehr und sicher im Abschluss glich das Sollner Team nicht nur aus, sondern entschied das dritte Viertel klar mit 42:33 für sich.

Im letzten Viertel wurde es noch einmal knapp. Nicklichkeiten häuften sich, was auch zu einem technischen Foul für eine Mammendorfer Spielerin führte. Zwei Mammendorferinnen mussten das Spiel mit jeweils fünf Fouls vorzeitig beenden. Das gleiche Schicksal ereilte Annabel erst in der vorletzten Spielminute, nachdem sie über drei Viertel mit drei Fouls belastet war. Vier Freiwürfe konnten von den Wildcats nicht genutzt werden um sich weiter abzusetzen, das Team aus Mammendorf holte auf. In der letzten Spielminute sorgte Lucy für die entscheidenden zwei Punkte. Der einzige und sehenswerte Dreier einer Mammendorfer Spielerin konnte die Niederlage nicht mehr verhindern.

Die Wildcats überzeugten mit einem über das Spiel konzentrierten und geschlossenen Teamleistung und siegten 51:48. Darauf lässt sich aufbauen!

Für TSV Solln spielten: Annabel (10), Helene, Jenna, Julia, Katharina, Lilli (2), Lisa (2), Louise (18), Lucy (8) und Tobia (11).

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.