Übergabe der Sportanlage zum 1. Juli 2012
Einige Medien haben es diese Woche bereits vermeldet: Der TSV Solln übernimmt die Bezirkssportanlage an der Herterichstraße 141 nun endlich zum 1. Juli 2012. Der Erbbaurechtvertrag, der bis Ende 2035 läuft, steht. Dem voraus gingen allerdings zähe und langwierige Verhandlungen der beiden Vertragspartner, auf Sollner Seite allen voran vertreten durch den 1. Vorsitzenden Hans Bauer.

Der Stadtrat entschloss sich demnach kürzlich endgültig für die Übertragung der Vereinsträgerschaft. In der Online-Ausgabe des Sendlinger Anzeigers zum Beispiel war zu lesen: "Ich freue mich sehr, dass wir dem TSV München-Solln e.V. die Vereinsträgerschaft übertragen können", sagte Verena Dietl, die sportpolitische Sprecherin der SPD-Stadtratsfraktion, "So gehen wir wieder einen Schritt, um den Breiten- und Spitzensport in München zu fördern und eine gute Sportinfrastruktur zur Verfügung zu stellen". Der TSV Solln sei dafür ein guter und verlässlicher Partner. Und nicht nur das, schließlich leisten die rund 2.400 Mitglieder eine vorbildliche Jugendarbeit – die Anzahl der jugendlichen Mitglieder im Verein liegt bei 55 Prozent..

Für die Sollner Vereinsmitglieder heißt dies nun, durch großes gemeinsames Engagement die Sportanlage in Eigenverantwortung und auf eigene Kosten zu unterhalten, andererseits eröffnen sich damit nun auch endlich Möglichkeiten zur Vermarktung der Sportanlage und damit Gegenfinanzierung.


Gilt ab 1. Juli 2012 mehr denn je: Eigenverantwortliches Handeln für einen weiterhin guten Zustand UNSERER Sportanlage

Andreas Leikert