Frauen spielen Unentschieden gegen Trudering von Sonja


Erstellt am 27.09.2017



Wir kamen nicht gut ins Spiel, Trudering war immer zwei Tore vorne weg, erst zur Halbzeit konnten wir ausgleichen. Fehlpässe waren dabei das große Thema, die neue Abwehrvariante samt neu ernannten Torfrauen stand recht stabil.

In der zweiten Halbzeit funktionierte es besser, die bekannte Abwehr gab Kompaktheit, Spielzüge wurden weitergespielt, es wurde auf Chancen gewartet anstatt gleich ins eins gegen eins zu gehen. Es war ein hin und her, mal zwei Tore vorne, mal zwei hinten. Die Nerven wurden mal wieder auf die Probe gestellt.

Am Ende wurden die Punkte geteilt, was dem Spielverlauf nach gerecht war, jedoch hätten wir das Spiel am Ende gewinnen können und vielleicht auch müssen. Wobei Trudering zu jeder Zeit ein ebenbürtiger und fairer Gegner war, den man nicht so leicht als Aufsteiger abstempeln kann.

Abschließend kann man sagen: war es ein gutes erstes Spiel in neuer Zusammensetzung. Unsere Rückräume und Außen zeigten stets einen großen Drang zum Tor, die Außen ließen kaum Torwürfe zu, Gegenstöße wurden gelaufen (auch wenn wir noch lernen müssen, nicht nur die schönen sondern auch die einfachen Tore zu machen ;) ), unsere Youngsters hatten ein erfolgreiches Debüt, die Stimmung auf der doch wenig befüllten Bank war der Hammer und 15 Tore für ein Torwartdebüt können sich ebenfalls sehen lassen.

Dabei half es bestimmt, den neusten Sollner Nachwuchs auf den Geschmack bringen zu wollen, sollte er denn jemals eine Wahl haben.

Für Solln spielten:Sandra Behr + Anne Goebel im Tor, Graß Lisa 3, Herber Desiree 1, Probst Nicole 1/1, Tujo Lena 1, Bothe Ann-Marie, Janke Hanna 1, Wächter Ida, Graß Amelie 1, Coulon Stefanie 7/2

Unser nächstes Spiel findet am Sonntag den 28. September in heimischer Spielstätte statt, zur angestammten Zeit um 17 Uhr. Diesmal hoffentlich mit einer Spielerzahl die dem diesjährigem Kader etwas näher kommt, damit das Tempo aus den Testspielen wieder aufgenommen werden kann.

Das es aber ein sehr schwieriges Spiel werden wird liegt an der Tatsache das mit Milbertshofen der Absteiger aus der Bezirksoberliga zu Gast sein wird, der unter allen Umständen wieder aufsteigen möchte.