D-Jugend gewinnt gegen TSV Allach III von Sarah


Erstellt am 03.02.2018



Letzten Samstag spielten wir gegen den TSV Allach. Das Hinspiel endete 24:21 für Solln.

Allach spielte eine sehr offensive Manndeckung, weswegen die Sollner Jungs erstmal ratlos vor der Allacher Abwehr standen. Wir vergaßen, dass man ja 1gegen 1 gehen oder in tippender Weise in Richtung Tor gehen könnte. Also waren die ersten 15 min für die Katz. Wir spielten Standhandball, und wenn sich mal jemand frei lief, traf er meist leider nur den Torwart. In der Abwehr schliefen wir auch ... halfen uns nicht wie sonst. Sobald wir das Tor trafen traf Allach unser Tor im nächsten Angriff auch, so dass es entweder Gleichstand oder eben ein Tor Führung für Solln hieß. Aber sicher ist etwas anderes! Immerhin lief es ab der 15. Spielminute. Wir liefen Tempogegenstöße ... auch teilweise aus dem Grund, dass jemand zu langsam aus dem vergangenen Angriff zurücklief. Um dann vorne bei Sollner Ballgewinn komplett frei zu stehen und den schönen Pass mit einem gefährlichen Heber im gegnerischen Tor zu versenken. Riskant klappte aber immerhin zweimal. Solln schoss in den letzten vier Minuten der ersten Halbzeit nochmal eben vier Tore und ließ nur ein gegnerisches Tor zu. So stand es in der Halbzeit immerhin 13:10 für Solln.
In der zweiten Halbzeit packte die Sollner Abwehr mal zu, auch wenn man dafür mit und gelben Karten und teilweise zwei Minuten Strafen bestraft wurde. Vorne hatten wir endlich den Dreh raus, wir liefen und spielten uns komplett frei. Trafen das Tor und gingen in der 28. Spielminute mit sechs Toren in Führung. Und dann kam der Tiefpunkt: Solln spielte auf einmal auf Mini Niveau: Ein Pulk aus eigenen Mitspielern und gegnerischen Spielern entstand im Angriff, Fehlpässe vom feinsten, übertreten der Torlinie, weglaufen vor dem Ball ... einfach ein Schlachtfeld. Allach nutzte dies und verkleinerte den Torabstand um drei Tore. Bis zum Spielende erholte sich Solln nur schwer. Aber immerhin schafften wir es in der gesamten zweiten Halbzweit immer mit mindestens zwei Toren zu führen. Das Spiel endete 26:23 für Solln.

Danke an die vielen Eltern, die lautstark angefeuert haben.

Für Solln spielte Bryan Fries im Tor; Alexander Witzgall, Leonard Schwarzer, David Casanova (10), Daniel Casanova (1), Constantin Seitz (3), Gregor Fendt (10), Tobias Pfitzner (2) und Dominik Hanusch

Das nächste Spiel findet Donnerstag den 8.02.2018 um 18:45 Uhr in Solln gegen den SG Süd Blumenau statt. Jeder der vorbei kommt, ist herzlich Wilkommen im Sollner Fanclub.