08.07.2018 - Abteilung Fußball

KEBOS Sommer-Cup feierte Fünfjähriges

Die letzten Regenwolken hatten sich über Nacht rechtzeitig verzogen, als es am Samstagvormittag mit den Turnieren der U8- und U9-Junioren losging. Doch nicht nur das Wetter war ab dann prächtig aufgelegt, auch die Akteure auf dem Feld hatten mächtig viel Schwung und Ehrgeiz mitgebracht – jede Mannschaft mit dem Ziel, möglichst bis ins Finale vorzustoßen. Im traditionell anspruchsvollen Teilnehmerfeld aus regional hochklassigen Nachwuchsteams war das jedoch kein leichtes Unterfangen, so viel stand fest. Dass sich am Ende mit der FT Starnberg 09 ein und derselbe Verein sowohl im U8- als auch im U9-Turnier durchsetzen konnte, war schon etwas Besonderes. Heiß her ging es erst recht am Nachmittag in den Turnieren der U10- und U11-Turnieren. Die Spiele hier waren von besonders vielen Toren geprägt – und sahen mit dem TSV 1865 Dachau bei der U10 und mit dem FC Memmingen bei der U11 glückliche, aber absolut verdiente Sieger die Pokale in die Höhe recken. Schade nur, dass mit der U10 des FC Dingolfing einer der Vertreter unentschuldigt vom Turnier ferngeblieben ist, was den Spielmodus kurzfristig ordentlich durcheinanderbrachte.

Der Finaltag am Sonntag wiederum stand mit seinem gleichfalls hochklassigen U13-Teilnehmerfeld dem Vortag in nichts nach – und zeigte, dass die Entscheidung nun mal immer erst am Ende fällt. Denn mit der schwäbischen Nachwuchsschmiede des FSV Waiblingen und der FT München Gern fanden sich im Finale tatsächlich nur die jeweiligen Gruppenzweiten der Vorrunde wieder. Durchgesetzt haben sich hier am Ende die Gerner.

Bei den Organisatoren blieb im Rückblick erneut die Freude und auch ein bisschen Erleichterung über eine gelungene Veranstaltung, welche wieder nur dank der vielen rein ehrenamtlich engagierten Helfer beim TSV Solln auf die Beine gestellt werden konnte. Der einzige Wermutstropfen aus Gastgeber-Sicht war ein sportlicher: Während sich fast alle Vertreter des TSV Solln zumindest bis in die Halbfinals vorspielen konnten, blieb abermals keiner der Siegerpokale „dahoam“. Seit den U13-Junioren in 2015 ist das keiner Sollner Nachwuchsmannschaft mehr gelungen. Die größte Chance dazu hatten diesmal die U11-Junioren, die sich bis ins Finale gegen einen starken FC Memmingen vorkämpfen konnten – das Ende ist bekannt.

Die Top 3-Platzierungen im Überblick:

U13-Turnier:
1. FT München Gern
2. FSV Waiblingen
3. SV Pullach

U11-Turnier:
1. FC Memmingen
2. TSV München-Solln
3. FT München Gern

U10-Turnier:
1. TSV 1865 Dachau
2. TSV Milbertshofen
3. SV Waldeck Obermenzing

U9-Turnier:
1. FT Starnberg 09
2. SV 1880 München
3. TSV Milbertshofen

U8-Turnier:
1. FT Starnberg 09
2. TSV 1865 Dachau
3. TSV München-Solln