D-Jugend gewinnt gegen PSV München von Sarah


Erstellt am 14.12.2017



Letzten Donnerstag spielten wir gegen den PSV München. Das Hinspiel endete ja leider 12:12. PSV München besetzte zu Zeit den Platz unter uns und das verhieß ein anstrengendes Spiel zu werden.

Der Anfang begann toll - leider für PSV- Solln war noch nicht wach und ließ den PSV erstmal mit zwei Toren in Führung gehen. Aber wir kämpften uns zurück und warfen vier Tore als Antwort. Danach machten wir wieder ein kleines Nickerchen und ließen Post zu einfach auf ein 5:5 aufholen. Wiedermal fehlte es uns an Bewegung und Durchsetzungskraft. Es war immer ein hin und her zwischen beiden Mannschaften. Solln machte ein Tor, Post glich aus. Solln führte zwar immer um mindestens ein Tor, aber trotzdem schaffte Post noch ein Untenschieden zur Pause. So stand es in der Halbzeit 9:9.
In der Halbzeit kam dann die anscheinend die Wachmachrede und eine Stratgie zum Einsatz. Die Jungs waren wieder etwas motivierter. Wir stellten wie meistens komplett um, wechselten Positionen: Mitte kam auf Außen, Kreis spielte auf einmal – auch mit meckern- auf Mitte. Und es klappte irgendwie. In den ersten Minuten spielten wir noch etwas durcheinander, aber wir schafften es ab dem Spielstand 12:12 uns abzusetzen. Hinten die Abwehr stand, die Mitte störte das Spiel der Post Jungs und brachte sie komplett durcheinander. Der Spielmacher wurde fast immer erfolgreich zugemacht und brachte Verzweiflung bei Post auf. Auch jetzt wurde mal verschoben und dem anderen geholfen. Unsere Abwehr stand besser, und selbst als mal einzelne Spieler zum Wurf kamen wurden die Bälle meist akurat von unserem Torwart Bryan gehalten. Vorne überliefen wir die Abwehr und spielten uns teilweise komplett frei. Und selbst wenn wir reativ frei vor dem Tor standen, fanden wir Wege um jemand anderes anzupassen, der irgendwie noch freier stand. Nach dem Heim Time-Out hatte Post noch einen kurzen Lauf von 2 Toren, Solln legte aber mit 2 Toren wieder nach. Die letzten 10 Minuten der zweiten Halbzeit war super stark von Solln und deswegen stand es auch am Ende 23:17 für Solln. Was ein deutlicher Sieg ist. Jetzt ist Solln auf dem zweiten Platz und wird diesen Platz hoffentlich bis zum Saisonende halten (Wir schaffen das!)

Man muss noch loben:
Von fünf Sieben-Meter-Würfen wurden nur 2 reingelassen. Sensationell Bryan. Danke für die super letzten 10 Minuten der zweiten Halbzeit Jungs! Wunderschöne Tore kamen zu stande: Kreuzecktore, Pfostentore, Torwarttunneltore und auch Nullwinkeltore wurden auf einmal mit einer Leichtigkeit versenkt. Ihr habt euch auch trotz schubsen in der Luft nicht aufgeregt und wart auch fair und habt euch nach Spielende bei fast allen Gegnern bedankt. Das fast schließt Spieler von Post aus, die lieber schon in der Kabine verschwunden sind -Schade-.
Und obwohl ihr nicht die 25 Tore Marke erreicht habt (sehr knapp), backe ich euch trotzdem einen Kuchen/Torte...als Belohnung für die super letzten Tore und eine starke Mannschaftsleistung ;) .

Danke an die vielen Eltern und die Damenmannschaft, die lautstark angefeuert haben.

Für Solln spielte: Bryan Fries im Tor; Elias Bast, Giovanni Behringer (6), Gregor Fendt (3), Theo Peters (2), David Casanova (10), Richard Sonnenschein, Daniel Casanova (1) und Constantin Seitz (1)

Das nächste Spiel findet am 21.1.2018 um 12:00 Uhr in Schwabing statt. Jeder der vorbei kommt, ist herzlich Willkommen im Sollner Fanclub.
Bis dahin wünsche ich allen Frohe Weinachten und natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr.